Hilfe

Häufig gestellte Fragen

Hier finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen rund um Ihr Digital Banking. Für weitere Fragen steht Ihnen auch gerne unsere Hotline zur Vefügung.

Alle Informationen zum Zeichnungsverfahren tTAN finden Sie hier.

Ja, bitte nutzen Sie Ihre gewohnten Login-Daten (Verfügernummer, Verfügername und Verfüger PIN) wie bisher.

Für Aufträge, zum Beispiel Überweisungen und Daueraufträge, werden im neuen Online Banking die Zeichnungsverfahren tresorTAN, mobileTAN und cardTAN unterstützt. Sollten Sie noch die iTAN (indizierte TAN, eine TAN-Liste, diese wird zum 08.11.2017 eingestellt) verwenden, empfehlen wie Ihnen die Umstellung auf das sichere tresorTAN Verfahren. Dies können Sie ganz leicht selbst machen. Wie das geht, lesen Sie in unserer Hilfe zur Aktivierung der tresorTAN.

Sie können grundsätzlich das bisherige Electronic Banking und das neue Online Banking parallel nutzen. Da das neue Online Banking auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten ist, erledigen Sie Ihre Bankgeschäfte damit noch schneller und bequemer.

Bitte beachten Sie:

  • Sie sollten sich zur gleichen Zeit immer nur bei einem der beiden Bankings einloggen.
  • Wenn Sie Aufträge gemeinschaftlich zeichnen, dann müssen alle notwendigen Verfüger in einem Banking zeichnen, also entweder alle im Electronic Banking oder alle im Online Banking.

Die Hypo Vorarlberg App sollte auf allen Smartphone und Tablet Modellen der letzten drei Jahre von Apple iOS, Google Android (z.B. Samsung) und Microsoft Windows 10 funktionieren. In einigen Fällen, insbesondere Apple, auch bei älteren Modellen.

Wir bitten Sie um Verständnis, dass wir angesichts der Vielzahl von Smartphone- und Tablet-Modellen und den ständigen technischen Veränderungen nur die populärsten Modelle unterstützen können.

Sie können unser Online Banking aber auch ohne App über unsere Website im Internet-Browser aufrufen. Bitte aktualisieren Sie dazu den Internet-Browser immer auf die aktuellste Version, auch aus Gründen der Sicherheit.

Online Banking am Smartphone oder Tablet ist genauso sicher wie an Ihrem PC. Ihre Daten werden immer SSL-Verschlüsselt übertragen. Wenn Sie Ihre Zugangsdaten zum Online Banking hinreichend komplex wählen und geheim halten, ist ein Missbrauch äußerst unwahrscheinlich.

Um sich im Falle eines Verlustes zusätzlich zu schützen, sollten Sie Ihr Smartphone und Tablet immer mit einer Tastatur-Sperre versehen.

Die shortPIN ist eine vierstellige Zahlenkombination, mit der Sie sich schneller einloggen können. Wenn Sie die App auf Ihrem Smartphone oder Tablet nutzen, können Sie eine sogenannte Gerätebindung durchführen und anschließend die shortPIN einrichten. Nach dem Login mit Ihrem shortPIN können Sie aus Sicherheitsgründen Ihre Daten nur lesen. Wenn Sie Aufträge zeichnen möchten, müssen Sie später zusätzlich Ihre Verfüger PIN eingeben.

Auf einigen Apple iPhone und iPad Modellen können Sie zusätzlich zur shortPIN auch die Touch ID einrichten Sie können sich dann einfach mit Ihrem Fingerabdruck anmelden (Android in Vorbereitung).

Es ist geplant, das Electronic Banking im Laufe des Jahres 2017 vollständig durch das neue Online Banking abzulösen. Wir werden Sie rechtzeitig über den genauen Zeitpunkt informieren.

Wir freuen uns, dass Sie das Internet für Ihre täglichen Bankgeschäfte nutzen möchten. Bitte wenden Sie sich dazu an Ihre Beraterin oder Ihren Berater oder rufen Sie unsere Hotline an.

Schon gewusst?

In FAQ-Bereich unseres Online Banking finden Sie weitere Informationen zu interessanten Themen rund um das Hypo Online Banking.

Mehr erfahren