Unternehmen

Frühere Auszeichnungen

Elite Report 2016

Die Hypo Vorarlberg zählt auch 2016 nach Ansicht mehrerer unabhängiger Prüfinstanzen zu den führenden Vermögensverwaltern. Der Elite Report zeichnete die Hypo Vorarlberg auf ihrem Vermögenskonvent in München mit der Höchstnote „summa cum laude“ aus.

„Wie wirtschaftlich aktiv und erfolgreich diese Region zwischen Österreich, der Schweiz und Deutschland ist, kann man an dieser Bank ablesen. Sie (Anm.: die Hypo Vorarlberg) ist als Vermögensverwalter mit den mittelständischen Unternehmern, den vermögenden Freiberuflern und Privatleuten eng verbunden. Sie hat sich nämlich als kompetenter Dienstleister über Jahre hinweg das Vertrauen erworben und stellt es mit ansehnlichen Leistungen unter Beweis“, berichtet die Elite Report-Redaktion Ende November 2015 in ihrem aktuellen Journal „Die Elite der Vermögensverwalter 2016“.

Aus den 362 getesteten Banken und Vermögensverwaltern sind insgesamt nur 45 uneingeschränkt empfehlenswerte Adressen übrig geblieben. In Österreich gehört die Hypo Vorarlberg neben drei weiteren Banken zu den empfehlenswertesten Vermögensverwaltern. „Kurzum: Kundenorientiert, kompetent, weitsichtig und zuverlässig“, lautet das Fazit der Tester. Auch für 2016 wurde die Hypo Vorarlberg mit der Höchstnote "Summa cum laude" bewertet und ist damit bereits zum fünften Mal in Folge an der Spitze der begehrten Elite-Pyramide.

Fuchsbriefe 2016

Ende November 2015 wurden die Ergebnisse des Fuchsbriefe-Tests bekanntgegeben, bei dem die Tester in die Rolle potenzieller Kunden schlüpfen und sich von Private Banking-Experten beraten ließen. Dabei wurden vor allem die Beratungsqualität, die Qualität des Anlagevorschlags und des Portfolios gewichtet. Im Testbericht heißt es: „Ein gelungener Auftritt der Hypo Vorarlberg, kompetent und mit Empathie. Die Bank beweist, dass auf sie Verlass ist, versprochene Dokumente kommen zur rechten Zeit, die Kommunikation ist unaufdringlich und reibungslos […].“

Die Hypo Vorarlberg konnte sich dieses Jahr in der "Ewigen Bestenliste" vom 33. auf den 30. Platz vorarbeiten.

Elite Report 2015

Am 24. November 2014 wurden die Ergebnisse des Elite Reports in München bekanntgegeben. Wie bei den Fuchsbriefen wurden auch hier in den letzten Monaten zahlreiche Banken und Finanzdienstleister im deutschsprachigen Raum getestet. Die Tester des Elite Reports schlüpften dabei in die Rolle potentieller Kunden und ließen sich von Private Banking-Experten beraten. Begleitend wurde ein umfangreicher Fragebogen beantwortet.


Die Hypo Vorarlberg konnte die Elite Report-Jury erneut von der hohen Qualität ihrer Leistungen überzeugen und wurde mit der Höchstnote "Summa cum laude" bewertet. Damit konnte sich die Vorarlberger Bank bereits zum vierten Mal in Folge an der Spitze der begehrten Elite-Pyramide platzieren. Aus der großen Menge der überprüften Vermögensverwalter sind 44 empfehlenswerte Adressen übriggeblieben, 30 davon landeten – gemeinsam mit uns – im Spitzensegment.


Die Testkunden waren vor allem von den Investmentlösungen und dem kompetenten, ganzheitlichen Betreuungsansatz angetan. Im Elite Report heißt es: „Von wegentiefe Provinz. Am Bodensee florieren Wirtschaft, Kultur und Wettbewerb. Auch diese sehr gut geführte Bank steht für die Bedeutung dieser international prosperierenden Region, indem sie ein Leistungsspektrum bietet, das allen Anforderungen an eine intelligente Vermögensverwaltung mehr als gerecht wird. Und zwar umfassend. Sie findet gut die Eckpunkte heraus, die für den anspruchsvollen Kunden berücksichtigt werden müssen. Das Vermögensstrukturierungskonzept basiert auf tiefgehenden Analysen und verrät hohe Kompetenz und Zuverlässigkeit. […] All diese für den Kunden meist unsichtbaren Arbeitsfelder bestimmen den Erfolg. Und der kann sich wirklich sehen lassen.

Fuchsbriefe 2015

Die Ergebnisse des Fuchsbriefe-Tests wurden am 17. November 2014 in Berlin bekanntgegeben. Zu diesem Zweck wurden seit Jahresbeginn knapp 100 Banken und Finanzdienstleister aus Österreich, Deutschland, Schweiz, Liechtenstein und Luxemburg getestet. Die Tester der Fuchsbriefe bewerteten eine verdeckte, komplexe Beratungssituation und gewichteten dabei unter anderem folgende Kriterien: die Qualität der Beratung, die schriftliche Vermögensstrategie, die Portfolioqualität sowie das Thema Transparenz.


Die Hypo Vorarlberg konnte sich gesamt auf Rang 18 positionieren und somit in der Kategorie "Empfehlenswert". Österreichweit liegen wir auf dem 4. Platz. Bemerkenswert ist, dass die Vorarlberger Bank die einzige Universal- und Regionalbank ist, welche unter die Top 30 gereiht wurde.


Punkten konnte die Hypo Vorarlberg vor allem im persönlichen Beratungsgespräch: In dieser Kategorie wurden wir in der Gesamtwertung unter die Top 10 Banken gereiht. Diese Auszeichnung honoriert unsere Bemühungen, den Kunden bedürfnisgerechte und innovative Veranlagungslösungen anzubieten und ist eine schöne Bestätigung dafür, das Private Banking-Geschäft in Österreich weiter zu forcieren.

Auszeichnung für die Vermögensverwaltung der Hypo Vorarlberg 2014

Beim Berliner Private Banking Gipfel am 18. November 2013 wurden die Ergebnisse der diesjährigen Fuchs-Briefe Tests bekannt gegeben. Die Tester bewerteten eine verdeckte Beratungssituation, in der u.a. die Qualität der Beratung, die schriftliche Vermögensstrategie, die Portfolioqualität sowie das Thema Transparenz gewichtet wurden. Insgesamt konnte sich die Hypo Vorarlberg im vorderen Drittel aller getesteten Banken gut positionieren und spielt damit in Österreich durchaus in der selben Liga wie fokussierte Privatbanken.


Am 19. November wurden in München die Elite Report Awards vergeben. Die Hypo Vorarlberg konnte sich wieder einen hervorragenden Platz unter den Besten der Besten sichern und wurde von der Jury des Elite Reports bereits zum dritten Mal in Folge mit der Höchstnote „Summa cum laude“ bewertet. Die Testkunden waren von den Investmentlösungen und dem kompetenten, ganzheitlichen Betreuungsansatz der Vorarlberger Landesbank sehr angetan. Insgesamt erhielten 31 Banken das Prädikat als empfehlenswerter Vermögensverwalter. Fazit des Elite Reports 2014: „[...] Die Hypo Vorarlberg versteht es, den Vermögensverwaltungsprozess sehr gut umzusetzen. Vermögenserhalt ist das Geringste, was man erreichen will. Im gesamten Anlageuniversum kennt man sich gut aus und investiert in erfolgsversprechende Titel. Selbst anspruchsvolle Kunden, wie Unternehmer und Freiberufler, schwören auf diesen Vermögensverwalter, der selbst durch schwere Zeiten seine Kunden schützend begleitet. [...]“


Ab einem Anlagevermögen von EUR 50.000,- genießen die Private Banking-Kunden der Hypo Vorarlberg die Vorteile einer professionellen Vermögensverwaltung. Die Bank verzichtet auf undurchsichtige Anlagemöglichkeiten, die bei hohem Risiko überdimensionale Gewinne versprechen. Stattdessen werden den Kunden innovative, eigens entwickelte Vermögensverwaltungsstrategien angeboten, die neben einer guten Rendite auch mit hoher Sicherheit überzeugen.

Elite Report und Fuchs-Briefe bewerten Hypo Vorarlberg überdurchschnittlich gut

Die Jury des Elite Reports hat die Hypo Vorarlberg für 2013 zum zweiten Mal in Folge mit der Höchstnote „Summa cum laude“ bewertet. Damit konnten wir unseren Platz in der höchsten Stufe der begehrten Elite-Pyramide verteidigen. Insgesamt nur 30 Banken aus dem deutschsprachigen Raum erhielten diese Höchstnote. „Mit innovativen Investmentideen sowie hoher Transparenz und klarer Informationspolitik kann die Hypo Vorarlberg mit ihrer Präsenz im Vier-Länder-Eck bei vermögenden Kunden - auch von außerhalb Österreichs - seit Jahren punkten. Die Bank, an der neben dem Bundesland Vorarlberg auch ein badenwürttembergisches Bankenkonsortium beteiligt ist, verfügt über eine solide Eigenkapitalbasis und ist eine der Banken mit den besten Ratings in Österreich.“ (Auszug aus dem Elite Report 2013)


Fazit Elite Report 2013: Eine ausgezeichnete Beratungsdienstleistung zu fairen Konditionen.


Auch in den Fuchs-Briefen wird die Hypo Vorarlberg positiv hervorgehoben.

World Finance Investment Management Award 2012

Bereits zum zweiten Mal nach 2011 wurden wir heuer vom Magazin „World Finance“ – einem internationalen, renommierten Finanzmagazin mit Sitz in London – als Österreich-Sieger des "World Finance Investment Management Award 2012" gewählt. Dieser Award zeichnet Banken mit herausragendem Investmentansatz und nachhaltiger Performance aus.


Die Auswahl erfolgte in zwei Schritten: Im Ergebnis eines Leser-Votings waren wir zunächst neben der Bank Gutmann und Constantia Privatbank unter den Top-3 Banken Österreichs und somit Anwärter auf den Award.


Eine Fachjury bewertete anschließend die Investmentstrategie und Performance Standards – insbesondere Transparenz, Risikopolitik und Reportingstandards – das Benchmarking und die erzielten Renditen der angebotenen Anlagestrategien. Aus dieser Analyse gingen wir auch 2012 wieder als Sieger hervor.


Insgesamt wurden Banken aus 42 Ländern geprüft. Das World Finance Magazin hat eine weltweite Auflage von rund 120.000 und die Homepage (www.worldfinance.com) verzeichnet knapp 2 Millionen Zugriffe pro Monat.

World Finance Investment Management Award 2011

Die Hypo Vorarlberg wurde von World Finance – einem internationalen, renommierten Finanzmagazin mit Sitz in London – zum Österreich-Sieger des „World Finance Investment Management Award 2011“ gewählt. Der Award zeichnet Banken mit herausragendem Investmentansatz und nachhaltiger Performance aus.


Leservoting und Fachjury
Die Kür der Sieger erfolgte in zwei Schritten. Im Ergebnis des Leser-Votings waren zunächst neben der Hypo Vorarlberg die Raiffeisen Capital Management und Erste Sparinvest unter den Finalisten und somit Anwärter auf den Award. Eine Fachjury bewertete anschließend die Anlagestrategie und Performance Standards – insbesondere Transparenz, Risikopolitik und Reportingstandards – das Benchmarking und die erzielten Renditen der angebotenen Anlagestrategien. Aus dieser Analyse ging die Hypo Vorarlberg als Österreich-Sieger hervor. Insgesamt wurden Banken aus 34 Ländern geprüft.


Hypo Vorarlberg unter Top-Privatbanken Österreichs
„Dieser Award bestätigt den konsequenten Weg der letzten Jahre“, freut sich Vorstand Dr. Johannes Hefel, zuständig für Private Banking und Vermögensverwaltung bei der Hypo Vorarlberg. „Unsere Idee ist, im Private Banking und Asset Management die Tugenden eines Handwerkbetriebes mit den modernen Erkenntnissen des Asset Managements zu verbinden und damit eine besondere, qualitätsvolle und leistungsorientierte Alternative zu den großen Banken zu sein. Der Award zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind und zu den Top-Privatbanken Österreichs zählen“, so Hefel. Die bereits vielschichtige und innovative Produktpalette werde noch heuer mit neuen, auf die aktuell herausfordernden Marktbedingungen sowie auf die Wertpapier-KESt angepassten Vermögensverwaltungs-strategien erweitert. Die Hypo Vorarlberg hat als einzige Bank in Österreich eine nach internationalen Standards zertifizierte Vermögensverwaltung.

Fuchsbriefe 2010: Hypo Vorarlberg im Spitzenfeld

Top-Auszeichnung für die bodenständige Regionalbank: Beim Berliner Private Banking Gipfel am 28. November 2009 wurden die besten Banken und unabhängige Vermögensberater im Raum Österreich, Schweiz, Liechtenstein, Deutschland und Luxemburg gekürt. Auch dieses Jahr konnte sich die Hypo Vorarlberg einen hervorragenden Platz unter den Besten der Besten sichern.


Die Auswertung basiert im Wesentlichen auf den Recherchen anonymer Testpersonen, die in diesem Jahr insgesamt 117 Vermögensmanager beurteilten. Bewertet wurden das Beratungsgespräch (35 %), die Vermögensstrategie (50 %) und die Transparenz (15 %).


Ziel ist es, einen bis vor wenigen Jahren noch eher undurchsichtigen Markt „transparenter“ zu machen, damit der Anleger weiß, was er von einem Anbieter erwarten und was der Markt insgesamt leisten will und kann.

Hypo Vorarlberg österreichweit unter den fünf Besten

 

In der Ewigen Bestenliste, in der mittlerweile rund 300 Anbieter konkurrieren, werden die langfristig besten Vermögensmanager im deutschsprachigen Raum ermittelt. Im Österreich-Vergleich liegt die Hypo Vorarlberg auf dem sehr guten dritten Platz. Im gesamten Ranking (Deutschland, Österreich, Schweiz, Liechtenstein und Luxemburg) verbesserte sich die Bank um drei Plätze von Platz 18 auf Platz 15.

 

Ab einem Anlagevermögen von EUR 50.000,-- genießen unsere Private Banking Kunden die Vorteile einer professionellen Vermögensverwaltung. Die Hypo Vorarlberg verzichtet auf undurchsichtige Anlagemöglichkeiten, die bei hohem Risiko überdimensionale Gewinne versprechen. Stattdessen werden den Kunden innovative Produkte, wie beispielsweise die Dynamik-Strategien angeboten, die neben einer attraktiven Rendite auch mit hoher Sicherheit überzeugen.

Elite Report 2010: Elite der Vermögensverwalter

Auch dieses Jahr wurde die Hypo Vorarlberg von einer unabhängigen Jury des Elite Reports wieder in die begehrte Elite der Vermögensverwalter im deutschsprachigen Raum aufgenommen.


Mit dem Prädikat "magna cum laude" ist die Bank sogar um eine Stufe höher bewertet worden als im vorhergegangenen Ranking. Als einzige Bank in Österreich wurde die Hypo Vorarlberg vom Elite Report und von den Fuchsbriefen ausgezeichnet.


Würdigung des Elite Reports: „Die Hypo Vorarlberg zählt in Österreich zur Spitze der Regionalbanken. Ihr Anspruch ist es, das Vertrauen der Kunden durch persönliche Betreuung verbunden mit hoher Fachkompetenz zu erwerben und zu sichern. Das gelingt der Vorarlberger Hypo-Bank, die mit Privat Banking Centern in allen größeren Filialen Vorarlbergs, wie in Bregenz, Kleinwalsertal und Lech, sowie auch in Wien, Graz und Wels vertreten ist, gut. Hierfür spricht der starke Anstieg der Kundeneinlagen.