Unternehmen
News & Downloads
Filter

Ausgezeichnetes Nachhaltigkeitsrating bringt neue Investoren

Die Hypo Vorarlberg hat als erste Vorarlberger Bank ein ausgezeichnetes Rating im Bereich Nachhaltigkeit erhalten. oekom research AG, eine der führenden Ratingagenturen im nachhaltigen Anlagesegment, hat die Bank im oekom Corporate Rating vom Mai 2017 mit dem „Prime“-Status bewertet.

Prime-Rating

Auf der oekom-Gesamtskala von A+ bis D- hat die Hypo Vorarlberg die Note C erreicht und wird damit erstmals im „Prime“-Bereich eingestuft. Zum Vergleich: Die bestgeratete Bank wird von oekom mit B- beurteilt. Mit diesem Ergebnis qualifizieren sich die auf dem Markt gehandelten Wertpapiere der Hypo Vorarlberg für Investments aus ökologischer und sozialer Sicht. „Dank der ausgezeichneten Beurteilung können künftig auch Investoren mit speziellen Nachhaltigkeits-kriterien unsere Anleihen erwerben“, freut sich Vorstandsvorsitzender Michel Haller. Damit erschließe sich ein neuer Investorenkreis für die größte Vorarlberger Bank.

Gezieltes Umwelt-Engagement

„Durch gezielte Maßnahmen konnten wir unser Nachhaltigkeitsrating vom Vorjahr weiter verbessern“, erklärt Haller. Unter anderem leistet die Bank durch die neuen Photovoltaikanlagen auf der Zentrale Bregenz und dem Hypo Office Dornbirn einen Beitrag für die Umwelt, indem der CO2-Fußabdruck verringert wird.

Green Bond geplant

Das ausgezeichnete Nachhaltigkeitsrating ist für die Bank zudem eine wichtige Grundlage mit Hinblick auf die geplante Green Bond-Emission im Herbst 2017. Green Bonds sind Anleihen, deren Emissionserlös zur Finanzierung bzw. Refinanzierung nachhaltiger Investitionen aus verschiedenen Bereichen verwendet wird. Nachhaltige Investitionsprojekte sind beispielsweise Windparks, Photovoltaik- und Biomasse-Anlagen, saubere Mobilität oder auch besonders energieeffiziente Bauprojekte.

„Der Green Bond ist für uns eine optimale Möglichkeit, nachhaltige Aspekte des Geschäfts mit gezielter Investorennachfrage zu verbinden“, so der Vorstandsvorsitzende. Außerdem ist es der Bank ein Anliegen, durch die Finanzierung von energieeffizienten Vorhaben das Projekt „Energieautonomie 2050“ des Landes Vorarlberg zu unterstützen und weiter zu fördern.

 

 

Ihr Kontakt

Mag. (FH) Sabine Nigsch
Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit

Hypo-Passage 1
6900 Bregenz

+43 50 414-1000

Kontakt aufnehmen