Anlegen & Vorsorgen

Value/Momentum-Strategie

Die Value Momentum Strategie setzt auf Substanzwerte („Value“) und dynamische, trendstarke Aktien („Momentum“).

Die vorherrschende Kapitalmarkttheorie besagt, dass die Finanzmärkte insofern effizient sind, als vorhandene Informationen bereits eingepreist sind und somit niemand in der Lage ist, dauerhaft überdurchschnittliche Gewinne zu erzielen.

Die Realität weicht jedoch von dieser These der effizienten Märkte ab. Zu den bekanntesten Abweichungen zählen die so genannten Value- und Momentum-Effekte, die in der aktiven Aktienselektion genützt werden können.

Beim Value-Gedanken steht die Suche nach günstig bewerteten Substanzwerten im Vordergrund. Anhand von Unternehmensdaten und Bilanzkennzahlen wird in einem rechnerischen Verfahren versucht, diese Unterbewertungen zu lokalisieren.

Im Gegensatz dazu weist der Momentum-Effekt auf eine kurzfristige Trendkontinuität der Aktie hin. Die Chance eines sich fortsetzenden Aufwärtstrends der Aktie wird anhand eines sorgfältig erarbeiteten Bewertungsmodells beurteilt.

Die Hypo Value Momentum-Strategie basiert auf einer Selektion nach Value- bzw. Momentum-Gesichtspunkten. Die selektierten Aktien erscheinen entweder günstig bewertet oder aber es handelt sich um trend- bzw. momentumstarke Aktien.

Disclaimer:
Hierbei handelt es sich um eine Marketingmitteilung im Sinne des Wertpapieraufsichtsgesetzes. Diese dient lediglich Informationszwecken und stellt weder eine Anlageberatung oder umfassende Risikoaufklärung, noch eine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar. Die steuerliche Behandlung hängt von den persönlichen Verhältnissen des Kunden ab und kann künftigen Änderungen unterworfen sein. Notieren Werte in fremder Währung, unterliegt der Anleger Währungsschwankungen.