Wiener Börse schließt im Plus - Dritter Gewinntag in Folge

Die Wiener Börse hat am Mittwoch erneut fester geschlossen. Der ATX stieg um 0,77 Prozent auf 3.040,95 Einheiten.

Damit verzeichnete der heimische Leitindex den dritten Handelstag in Folge klare Kursgewinne. Im Frühhandel war er zunächst sogar noch in die Verlustzone gerutscht, im Späthandel hellte sich die Stimmung jedoch deutlich auf und der ATX beendete den Handelstag schließlich unweit seines kurz vor Handelsschluss erreichtem Tageshöchststand.

Schwache Konjunkturdaten belasteten somit nicht. Am Vormittag veröffentlichte Stimmungsdaten aus der Eurozone zeigten eine deutlichere Eintrübung als erwartet, der Einkaufsmanagerindex für den gesamten Währungsraum fiel im Juli um 0,7 Punkte auf 51,5 Zähler. Vor allem die Industrie schwächelte.

Auf Unternehmensseite blieb es zur Wochenmitte weitgehend ruhig. Neue Analysteneinschätzungen lagen zur Andritz und zum Verbund vor. Die Baader Bank hat ihre Anlageempfehlung "Buy" und ihr Kursziel von 46,00 Euro für die Andritz-Titel bestätigt. Damit sehen die Analysten deutliches Kurspotenzial für die Papiere des steirischen Anlagenbauers, die bei 31,84 Euro und mit einem Plus von 0,57 Prozent aus dem Handel gingen.

Zum Verbund meldete sich die Credit Suisse zu Wort und erhöhte ihr Kursziel von 39,00 auf 45,00 Euro. Das Anlagevotum "Neutral" bestätigten die Analysten. Die Verbund-Aktien beendeten den Handelstag mit einem Plus von 1,59 Prozent auf 51,00 Euro im ATX-Spitzenfeld.

Quelle: © APA - Austria Presse Agentur eG. Alle Rechte vorbehalten.

Newsletter

Die wichtigsten Entwicklungen an Börsen & Märkten: