Rund ums Banking

Zeichnungsverfahren

Sicherheit

Wir verwenden stets aktuellste Sicherheitssysteme zum Schutz Ihrer persönlichen Daten. Bei unseren Online Banking Produkten legen wir größten Wert auf sichere Formen der Autorisierung von Zahlungsaufträgen.

Neben der PIN, der persönlichen Identifikations-Nummer zur Anmeldung im Online Banking, bietet die Hypo Vorarlberg die fortschrittlichsten Zeichnungsverfahren zur Autorisierung Ihrer Zahlungsaufträge.

smartID

Die Hypo App Meine smartID ist das neueste Zeichnungsverfahren der Hypo Vorarlberg. Meine smartID erfüllt nicht nur alle Anforderungen der PSD2, sondern ist zudem die Zeichnungsapp mit den höchsten Sicherheitsanforderungen.
Im Rahmen der Zwei-Faktor-Authentisierung muss künftig sowohl der Login in das Hypo Online Banking, als auch die Zeichnung von Zahlungsaufträgen, jeweils mit 2 Faktoren gezeichnet werden.
Mit Meine smartID ist beides möglich und Sie benötigen keine zusätzliche Hardware.

Bitte beachten Sie, dass mit der Aktivierung von Meine smartID automatisch das Zeichnungsverfahren tresorTAN deaktiviert wird.

Alle weiteren Informationen, eine detaillierte Anleitung und ein Tutorial-Video finden Sie hier.

mobileTAN (mTAN)

Beim Autorisieren (Zeichnen) von Aufträgen wird eine mTAN via SMS auf Ihr Mobiltelefon gesendet und damit eine sogenannte 2-Wege-Autorisierung vorgenommen.

Im Zuge der Zwei-Faktor-Authentisierung ist die Zeichnung von Zahlungsaufträgen mittels mTAN weiterhin möglich. Allerdings kann der Login in das Hypo Online Banking mit der mTAN nicht vorgenommen werden.

Zudem wird, im Falle dessen Sie Ihr Passwort vergessen haben, ein Einmalpasswort auf die hinterlegte Mobilfunknummer gesendet. Wir bitten Sie daher, Ihre Mobilfunknummer stets aktuell zu halten.

Die Mobilfunknummer können Sie in Ihrem Online Banking unter dem Menüpunkt Meine Daten > persönliche Daten jederzeit geändert werden.

Dieser Service ist verfügbar für alle SMS-empfangsfähigen Nummern aus Österreich (+43), Deutschland (+49), der Schweiz (+41) und Liechtenstein (+423).

cardTAN

Die cardTAN ist speziell für Firmenkunden entwickelt. Die Autorisierung von Aufträgen erfolgt mittels personengebundener Debit- oder cardTAN-Karte und einem TAN-Generator. Durch Auslesen eines am Bildschirm angezeigten Flickercode wird eine einmalig gültige und auftragsbezogene TAN generiert.

Die Einrichtung dieses Zeichnungsverfahrens ist kostenpflichtig.

Fido-Token

Das Hypo Online Banking unterstützt weiters den U2F bzw. Web-Authentication-Standard (WebAuthn). Dadurch sind Sie in der Lage, den Einstieg (keine Auftragszeichnung) in das Hypo Online Banking auch via Fido2-Token vorzunehmen. beim Fido2-Token handelt es sich um einen spezieller USB-Dongle, welcher direkt an mit Ihrer hardware verbunden werden kann. Eine Nutzung an mehreren PCs/Laptops ist ebenfalls möglich.
Sollten Sie keinen Fido2-Token besitzen, so kann die Hypo Vorarlberg diesen auf Ihren Wunsch für Sie bestellen.
Wir werden Sie rechtzeitig informieren, ab wann der Fido2-Token bei der Hypo Vorarlberg genutzt werden kann.

Beachten Sie jedoch, dass mit dem Fido-Token nur der Login in das Hypo Online Banking möglich ist. Die Zeichnung von Zahlungsaufträgen ist aus rechtlichen Gründen nicht möglich.

Alle weiteren Informationen, eine detaillierte Anleitung und ein Tutorial-Video finden Sie hier.

tresorTAN (tTAN)

Die Hypo App Meine tTAN wird von Meine smartID abgelöst und steht ab dem 24.6.2019 nicht mehr zum Download zur Verfügung. Nutzen Sie deshalb ab sofort die erweiterten Sicherheitsstandards von Meine smartID.

Übersicht der Verfahren

Verfahren Login Zeichnung Zusätzlich Hardware
smartID ja ja nein
cardTAN ja ja ja
mTAN nein ja nein
FIDO-Token ja nein ja

 

Kontakt

Sie haben Fragen zu den Zeichnungsverfahren oder zu den Hypo Digital Banking Produkten? Unsere Hotline ist gerne für Sie da.

Kontakt
T: +43 50 414-1234
F: +43 50 414-55 1234
kundenservice@hypovbg.at 

Servicezeiten
Montag - Freitag: 08.00 – 18.00 Uhr