Gutes vorläufiges Ergebnis 2023

Trotz erhöhter Risikovorsorgen hat die Hypo Vorarlberg ein solides Ergebnis erwirtschaftet: Der Konzern rechnet damit, dass das Geschäftsjahr 2023 leicht über der Planung abgeschlossen und ein IFRS-Ergebnis vor Steuern (EGT) und Fair-Value Bewertungseffekten in Höhe von EUR 91,2 Mio bzw. EUR 53,1 Mio nach Fair-Value Bewertungseffekten erreicht wird (2022: EUR 83,5 Mio vor Fair-Value Bewertungseffekten, bzw. EUR 160,7 Mio nach Fair-Value Bewertungseffekten). 

Getragen wurde das Ergebnis von einem weitgehend stabilen Kunden- und Zinsgeschäft, einem ausgewogenen Kreditportfolio sowie dem seit Jahren konsequenten Kostenmanagement. Die Bilanzsumme zum 31. Dezember 2023 beträgt EUR 15,7 Mrd (plus 2,8 Prozent). 

Die Veränderung zum Vorjahresergebnis ergibt sich unter anderem einerseits durch Bewertungseffekte von Zinsabsicherungen und andererseits durch den gestiegenen Risikovorsorgebedarf. Als Hypothekenbank ist die Finanzierung von Immobilien eines der Kerngeschäftsfelder der Hypo Vorarlberg. Damit ist sie von den aktuellen Entwicklungen am Immobilienmarkt (u.a. stark gestiegene Zinsen, Einschränkungen durch die KIM-Verordnung, deutlich gesunkenes Trans-aktionsvolumen und geringere Immobiliennachfrage) besonders betroffen. Die Hypo Vorarlberg hat dafür ausreichende Risikovorsorge getroffen. Trotz des schwierigen Umfeldes konnte das Kreditvolumen um EUR 445 Mio auf EUR 11.089 Mio gesteigert werden.

Die gesamten Eigenmittel des Konzerns lagen zum 31. Dezember 2023 bei EUR 1,704 Mrd. Damit liegen die Eigenmittel deutlich über dem gesetzlichen Mindesterfordernis und sind angesichts des Risikoprofils komfortabel.

Die endgültigen Geschäftszahlen werden im April 2024 veröffentlicht.

 

Hypo Vorarlberg Konzern Geschäftszahlen zum 31. Dezember 2023:

in TEUR 2023Veränderung 2022
Zinsüberschuss   233.361  39,1 % 167.803
Provisionsüberschuss 35.403   3,7 % 34.128
Verwaltungsaufwendungen  -116.216 9,7 % -105.941
Ergebnis vor Steuern 53.063 -67,0 %160.659


Wichtige Kennzahlen zum 31. Dezember 2023:

 20232022
Gesamteigenmittel in TEUR 1.703.7261.702.876
Kernkapital (T1) in TEUR1.479.9951.461.568
Cost-Income-Ratio (CIR)41,68 %59,72 %
Return on Equity (ROE) 3,74 %12,49 %
Konzernmitarbeitende im Jahresdurchschnitt (VZÄ)739729

 

 

Foto: Angela Lamprecht 

Ihr Kontakt

Mag. (FH) Sabine Nigsch-Gaethke
Kommunikation & Marketing

Hypo-Passage 1
6900 Bregenz

+43 50 414-1000

Kontakt aufnehmen