Unser Daheim – Familie Zint

"Wir wollen gemeinsam mit dem Haus wachsen"

In nur drei Monaten gelang es Manuel und Marina Zint mit viel Fleiß, harter Arbeit und Liebe zum Erhalt von Bestehendem ein Siedlungshaus aus den 60er Jahren in ihr Traumhaus zu verwandeln. Durch eine glückliche Fügung hatten sie die Gelegenheit ein altes Haus in Vandans zu kaufen und innerhalb kürzester Zeit zu sanieren. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Mit der Kraft ihrer eigenen Hände und gleichzeitig viel Gefühl haben die Zints den Charme des alten Hauses erhalten. Hier muss man sich einfach wohlfühlen.

Familie Zint aus Vandans: Das sind Manuel und Marina mit ihrer zauberhaften Tochter Melina. „Allig dra“ scheint das Motto der Zints zu sein. Marina hat während ihrer Karenzzeit von zu Hause als Versicherungsangestellte gearbeitet und war wesentlich bei den Umbauarbeiten beteiligt. Mittlerweile hat sie mit ihren beiden Kindern alle Hände voll zu tun. Auch die zauberhafte Melina werkelt am liebsten im eigenen Garten, vor allem am Brunnen, den ihr Opa selber gemacht hat. Manuel ist als Techniker eines großen Unternehmens sowie als Mitglied eines Männerkochclubs recht eingespannt. Sollte ihm doch einmal langweilig sein, findet er immer etwas, das er in seiner Werkstatt baut, repariert oder restauriert. Doch Marina und Melina stehen für Manuel immer an erster Stelle. Und weil für die Vandanser Familie die gemeinsame Zeit Zuhause oder im eigenen Garten das Wichtigste ist, zelebrieren sie das auch entsprechend.

Alles begann mit einem Glücksfall. Innerhalb der Großfamilie konnten Manuel und Marina ein altes Siedlungshaus aus den 60er Jahren in Vandans erwerben. Für den gebürtigen Vandanser Heimwerker und seine Frau war das der Beginn ihres Sanierungs-Abenteuers.

Fotos: © Marcel A. Mayer

Über Eigenleistung, das Haus als Familienprojekt und den Erhalt von Bestehendem

Manuel und Marina Zint war es wichtig, viel in Eigenleistung zu machen. Gemeinsam mit ihrer Familie und ihren Freunden haben sie das auch geschafft und den Großteil der Altbausanierung selber geplant und mit ihren eigenen Händen ausgeführt. „Es war eine schnelle Geschichte, eine lustige Geschichte - wir haben viel gelacht und viele Anekdoten erlebt“, berichtet Manuel lachend über die Umbauphase. Mit der Hilfe von Familie und Freunden ist es Manuel und Marina gelungen in nur drei Monaten in ein Haus einzuziehen, das innen mehr oder weniger fertig war. Finanziert wurde der Umbau mit einer individuell abgestimmten Finanzierungslösung der Hypo Vorarlberg, die den aktuell tiefen Zinssatz clever absichert.

Manuel und Marina wollten nicht in etwas „Fertiges“ einziehen. Sie legen sehr viel Wert darauf, Bestehendes zu wahren und so bekam Vieles aus dem 60er Jahre Siedlungshaus ein zweites Leben. „Wir wollten nicht Dinge wegschmeißen, die man noch gut verwenden kann oder die man gut aufbereiten kann. Uns ist es wichtig, zu erhalten und nicht nur auszutauschen, das entspricht nicht unserem Charakter. Unsere Vorgänger haben vieles mit großem Aufwand finanzieren und kaufen müssen“, erzählen die Bauherren. Und so wurde geschliffen, sandgestrahlt und erneuert. Heute erstrahlen die ursprüngliche Küche, die Böden, die Türen und die Fensterläden in neuem Glanz. Darauf sind Marina und Manuel sehr stolz und zwar zurecht.

Die Zints sind endlos glücklich mit ihrem Haus. Hier können sie wertvolle Zeit mit der Familie verbringen und mit Freunden im Garten feiern. Manuel und Marina sind aber auch dankbar, dass sie nach wie vor Arbeit rund ums Haus und im Garten haben. Sie sehen ihr Haus als Familienprojekt, an dem sie dran bleiben. „Wir freuen uns über ein Leben mit dem Haus, der Familie und ein gemeinsames Wachsen und groß werden“, freut sich Manuel.

Wohlfühl-Momente

Es ist nicht einfach ein bestehendes Haus umzubauen, den Charme beizubehalten und gleichzeitig die eigene, persönliche Note einzubringen. Trotzdem ist es Marina und Manuel gelungen und sie haben sich mit den neu gestalteten Räumlichkeiten ihren eigenen Wohlfühlbereich geschaffen, der genau auf sie abgestimmt ist. Aktueller Lieblingsplatz ist das Canapé: Dort fühlen sie sich Zuhause und einfach nur wohl.

Marina Zint ist 36 Jahre alt und als ausgebildete Versicherungsfachfrau hat sie auch die Möglichkeit von Zuhause aus zu arbeiten. Im Moment genießt Sie da auch die Zeit im Garten, wo auch Marinas Lieblingsplatz ist: Dort verbringt nämlich sie unter den Obstbäumen am liebsten Zeit mit ihrer Familie und Freunden.

Manuel Zint ist 35 Jahre alt. Beruflich und auch privat ist er viel beschäftigt. Aber er verbringt jede freie Minute mit seiner Familie. Manuels Lieblingsplatz ist die hauseigene Werkstatt. Dort repariert er Erhaltenswertes, vom Radio bis zum Beistelltisch und schenkt alten Dingen somit ein zweites Leben.

Die einjährige Melina Zint spielt am liebsten im Garten. Das fröhliche Mädchen plantscht gerne im Brunnen - und das bei jeder Temperatur. Schließlich hat ihr geliebter Opa diesen Brunnen auch selbst aus diesem schönen Stein gefertigt.

Der Wohlfühl-Ort im Haus: Das Canapé. Hier fühlte sich die Familie zu ersten Mal im Haus angekommen. Sie denken gerne an diesen Augenblick zurück und an die vielen schönen Momente, die noch kommen werden.

Über Daheim-Momente, Altbausanierung und Tipps für zukünftige Wohnbaufinanzierer

Die Finanzierungslösung

Marina und Manuel Zint haben gemeinsam mit ihrem Finanzierungsberater Oliver Wachter eine individuelle Finanzierungslösung gefunden, die den aktuell tiefen Zinssatz clever absichert.

Durch eine Empfehlung haben die Zints ein Angebot bei der Hypo Vorarlberg eingeholt. „Es wurde wirklich alles ganz genau angeschaut und erläutert. Geht sich das überhaupt aus? Wir wussten von Anfang an über unsere Möglichkeiten Bescheid und fühlten uns gut aufgehoben“, begründet Marina warum die Entscheidung auf die Hypo Vorarlberg fiel. Manuel fügte hinzu: „Uns beiden ist Sicherheit sehr wichtig. Die Hypo Vorarlberg hat uns diese auch gegeben. Wir konnten Oliver offen und ehrlich sagen, was wir wollen und er hat es umgesetzt.“

Und weil jede Finanzierung so individuell wie das geplante Vorhaben selbst ist, bietet die Hypo Vorarlberg bei der Auswahl der passenden Finanzierungsvariante deutlich mehr Optionen als die Entscheidung zwischen fixer oder variabler Verzinsung. Gerade bei großen Vorhaben wie einer Wohnraumfinanzierung lohnt sich eine ausführliche Beratung, die nicht nur das Heute, sondern auch mögliche künftige Konstellationen berücksichtigt. So kann es sinnvoll sein, Laufzeiten und Finanzierungsformen zu kombinieren, sowie Sonderfinanzierungsformen in Betracht zu ziehen.

Nutzen Sie die Möglichkeit einer diskreten Erstberatung. Die Beraterinnen und Berater der Hypo Vorarlberg unterstützen Sie gerne und unverbindlich bei Ihrem Wohnbaufinanzierungsprojekt.

Jetzt Termin vereinbaren

Die Zusammenarbeit mit Marina und Manuel Zint war von Anfang an offen und ehrlich. Ich freue mich sehr, dass die beiden ihren Wohlfühl-Ort im charmanten Siedlungshaus gefunden haben.
Oliver Wachter, Finanzierungsberater der Hypo Vorarlberg

Wertschätzung und Kostentransparenz

Expertentipps

  • Behalten Sie die Kosten von Anfang an im Auge und halten Sie diese Aufstellung stets aktuell.
  • Finden Sie eine Finanzierungslösung, die auch langfristig zu Ihnen passt: Fixieren Sie z.B. Zinsen und rechnen Reserven ein.
  • Pläne können sich immer ändern, bleiben Sie darum im regelmäßigen Austausch mit Ihrer Beraterin oder Ihrem Berater. Gemeinsam finden Sie eine Lösung.

Wir nehmen uns gerne Zeit für Sie

Das Schaffen von Wohnraum ist mit vielen Entscheidungen verbunden – nicht alle müssen Sie alleine treffen. Mit unseren erfahrenen Finanzierungsexpertinnen und Finanzierungsexperten können Sie über alles reden: Sei es über Ihre aktuelle Lebenssituation, Ihre persönliche Zukunftsplanung, sowie über die individuellen Finanzierungsvarianten.

Sie wünschen einen Termin?

 

Wie dürfen wir Sie kontaktieren?

UNSER DAHEIM
HOMESTORY MIT FAMILIE RETER.