Unternehmen
News & Downloads
Filter

Blockchain jetzt auch im Bankgeschäft im Einsatz

Die Hypo Vorarlberg geht neue Wege und nutzt eine zukunftsweisende Technologie: Am Freitag hat die Vorarlberger Bank die erste papierlose Kapitalmarkt-Emission in Europa gezeichnet – ein auf Blockchain basierendes Schuldscheindarlehen (SSD) der ASFINAG.

Die ASFINAG, der kommerzielle Betreiber und Errichter von Autobahnen und Schnellstraßen in Österreich, hat vergangene Woche eine von der Erste Group neu entwickelte Blockchain-Plattform für ihre Kapitalmarktemission genutzt. Das Pilotprojekt wurde erfolgreich abgeschlossen: Alle daran Beteiligten – die ASFINAG als Emittentin, die Erste Group als Arrangeur und Investoren wie die Hypo Vorarlberg – konnten eine Emission europaweit erstmalig komplett digital auf Blockchain basierend abwickeln, d.h. ohne einen parallel dazu ablaufenden herkömmlichen papierbasierten Prozess, was den dafür benötigten Zeitaufwand und das operationelle Risiko deutlich reduziert hat. So war im Rahmen dieser Emission kein einziges physisches Dokument nötig.

Großes Potenzial zur Effizienzsteigerung

Als Investor hat auch die Hypo Vorarlberg erstmals diese neue Technologie verwendet und konnte so ihr Know-how in diesem Bereich erweitern. Vorstandsvorsitzender Mag. Michel Haller ist überzeugt, dass die Blockchain-Technologie ein zukunftsweisender Weg in die digitale Ökonomie ist: „Sie birgt große Chancen für die Automatisierung, hat Potential zur Effizienzsteigerung von Prozessen und bietet hohe Sicherheit für Geschäftsabschlüsse.“ Der Vorstand erwartet, dass in Zukunft viele Dienstleistungsgeschäfte auf diese Art und Weise abgewickelt werden können. Welche Chancen und Anwendungsmöglichkeiten Blockchains für Banken und Unternehmen bietet, müssen diese in den kommenden Jahren aber erst lernen, so Haller abschließend.

Was ist Blockchain?

Bei Blockchains handelt sich um eine neue Art der Speicherung von nicht mehr änderbaren Datentransaktionen auf verschiedenen Computern, die durch kryptographische Verfahren abgesichert werden. Zu Beginn jeder öffentlichen Blockchain steht ein Netzwerk, dessen Mitglieder untereinander verbunden sind und auf sichere Art Werte über das Internet austauschen. Da alle Transaktionen durch ein im Vorhinein vereinbartes Konsensverfahren bestätigt werden, ist das System darüber hinaus transparent und nachvollziehbar.

Das macht die Blockchain-Technologie abseits von Kryptowährungen auch so interessant für viele Branchen, wie etwa die Finanzbranche, da sie in Zukunft schnellere, einfachere, transparentere und kostengünstigere Transaktionen aller Art ermöglichen kann.

Bei der Emission des ASFINAG-SSDs handelt es sich um eine private Blockchain.

Ihr Kontakt

Mag. (FH) Sabine Nigsch
Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit

Hypo-Passage 1
6900 Bregenz

+43 50 414-1000

Kontakt aufnehmen