Unternehmen
News & Downloads
Filter

Hypomeeting in Götzis: Die Könige des Leichtathletiks verteidigen ihren Thron

Die Belgierin Nafissatou Thiam und der Kanadier Damian Warner haben am Sonntag jeweils Favoritensiege mit Jahresweltbestmarken gefeiert. Thiam gewann den Siebenkampf mit 6.806 Punkten, Warner den Zehnkampf mit 8.795. Mit Verena Preiner und Sarah Lagger als Fünfte bzw. Zehnte kamen zwei Österreicherinnen in die Top Ten. Bei den Herren war heuer kein Österreicher vertreten.

Die 23-jährige Thiam siegte 64 Zähler vor Yorgelis Rodriguez (CUB) und weitere 17 Punkte vor Erica Bougard (USA). Viel klarer war Warners Erfolg. Der 28-Jährige verfehlte zwar knapp die Marke von 8.800 Punkten, durfte bei seinem dritten Götzis-Sieg in Folge jedoch mit einem persönlichen und auch nationalen Rekord ebenso zufrieden sein. Den zweitplatzierten Esten Maicel Uibo distanzierte Warner um 281 Punkte, den auf Rang drei gekommenen Niederländer Pieter Braun gar um 453 Zähler.

Hypo-Cash für Spitzenleistung

Als Sonderprämie gibt es vom Hauptsponsor der Hypo Vorarlberg den sogenannten Hypo-Cash in Höhe von EUR 1.000,–  für die höchste Punktezahl in einer Einzeldisziplin.

Siegerin Nafissatou Thiam erhielt für ihren Rekord-Hochsprung von 2,01 Meter 1.251 Punkte. Sieger Damian Warner erhielt für den 110 Meter Hürdenlauf in einer Zeit von 13.56 Sekunden 1.032 Punkte.

Unter den Gästen

Die Hypo Vorarlberg ist seit mittlerweile über 30 Jahren Hauptsponsor und so ließen es sich die Vorstände Johannes Hefel und Wilfried Amann auch heuer nicht nehmen, persönlich bei den spannenden Wettkämpfen mitzufiebern. Auch Marketingleiterin Angelika Rimmele, Privatkundendirektor Markus Felder und Filialleiter der Hypo Vorarlberg in Götzis Franz Altstätter verfolgten begeistert das Spektakel.

Zur Prominenz vor Ort gehörten des Weiteren Bürgermeister Christian Loacker, Bundesrat Christian Längle, Leichtathletik-Europapräsident Svein Arne Hansen und Sportlandesrätin Barbara Schöbi-Fink.

Auf Besuch war außerdem Mehrkampflegende und Ehrengast Roman Šebrle, der beim Hypomeeting 2001 den Weltrekord mit 9.026 Punkten erzielte.

Treffpunkt Hypo-Zelt

Neben dem Mitfiebern bei den Sportveranstaltungen, konnten sich die Besucherinnen und Besucher im Hypo-Zelt auf eine visuelle Zeitreise durch 44 Jahre Mehrkampfmeeting in Götzis begeben: Siegerinnen und Sieger, persönliche Bestleistungen, Rekorde und viele weitere Höhepunkte luden zum Informieren und Staunen ein.  

Um die zahlreichen Highlights des Meetings festhalten und über diverse Social Media Kanäle teilen zu können, stellte die Hypo Vorarlberg wieder Ihre kostenlose Handy-Ladestation zur Verfügung, die über die gesamte Veranstaltungsdauer regelrecht gestürmt wurde.

Auch die Terrasse mit den Liegenstühlen war ein willkommener Ort, um sich im Schatten an einem kühlen Getränk zu erfrischen.

Hypomeeting 2019

Im Sinne von „Nach dem Hypomeeting ist vor dem nächsten Hypomeeting“  freuen wir uns auf ein Wiedersehen am 25. und 26. Mai 2019  im Möslestadion in Götzis.

Bilder: © Günter Kram

Ihr Kontakt

Mag. (FH) Sabine Nigsch
Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit

Hypo-Passage 1
6900 Bregenz

+43 50 414-1000

Kontakt aufnehmen