Filter

Kunst im Kreisverkehr

„Ich, Bechtolds Betonporsche, bin mal kurz weg. Nach Hohenems gefahren. Längstens bis 2020. Bis dann & Grüße!"

Mit diesen Worten verabschiedet sich „Bechtolds Betonporsche" von seinem gewohnten Platz bei der Hypo-Zentrale in Bregenz und verlässt die Landeshauptstadt in Richtung Hohenems. Ziel ist der Kreisverkehr „Hornbach", die hochfrequentierte Verkehrsachse zwischen der Schweiz und den prosperierenden Wirtschaftsstandorten Hohenems, Dornbirn und Lustenau. Damit bleibt eine gewisse Verbindung zur Hypo Landesbank Vorarlberg bestehen, die auch in St. Gallen mit einem Standort vertreten ist.

Leihgabe für fünf Jahre

Seit 2008 schmückt der „Elf Elf #10" aus Gottfried Bechtolds Betonporschen-Serie den Vorplatz der Hypo Landesbank Vorarlberg. Nun wechselt das künstlerische Schwergewicht erstmalig seinen Standort. Im Rahmen des Projekts "Kunst im Kreisverkehr" verleiht die Hypo Landesbank Vorarlberg ihren Porsche für fünf Jahre an die Stadt Hohenems.

Belebung der heimischen Kunstszene

„Als Landesbank möchten wir dazu beitragen, die heimische Kunst- und Kulturszene zu beleben" erklärt Vorstandsvorsitzender Dr. Michael Grahammer. Die Hypo Landesbank Vorarlberg ist vielseitig engagiert und unterstützt u.a. das Kunsthaus Bregenz, das vorarlberg museum und auch die Bregenzer Festspiele. Zudem verleiht die Bank alle fünf Jahre den Hypo-Kunstpreis und erweitert die eigene Kunstsammlung mit ausgewählten Werken.

Der Betonporsche wurde 2008, als die Zentrale saniert wurde, im Rahmen von „Kunst am Bau" angeschafft. „Mit dem Projekt "Kunst im Kreisverkehr" machen wir eines unserer namhaftesten Kunstwerke der Öffentlichkeit noch besser zugänglich", so Grahammer abschließend.

Ihr Kontakt

Mag. (FH) Sabine Nigsch
Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit

Hypo-Passage 1
6900 Bregenz

+43 50 414-1000

Kontakt aufnehmen