Unternehmertum als Inspiration

Zweimal jährlich lädt die Hypo Vorarlberg Firmenkundinnen und Firmenkunden zur Hypo-Unternehmer-Akademie an die Universität St. Gallen (HSG). Der diesjährige Themenschwerpunkt der Akademie vom 05. bis 06. Oktober 2021 „Unternehmertum als Inspiration“, bot einmal mehr die Möglichkeit sich intensiv mit aktuellen Fragestellungen der Unternehmensführung auseinanderzusetzen und wertvollen Input für den betrieblichen Alltag mitzunehmen.

Unternehmerische Persönlichkeit und Führungsverhalten

Der erste Seminartag mit Prof. Dr. Isabella Hatak, Ordinaria für Management von Klein- und Mittelunternehmen an der Universität St. Gallen und Direktorin des Schweizerischen Instituts für Klein- und Mittelunternehmen (KMU-HSG) widmete sich einleitend der Reflexion des eigenen Führungsverhaltens. Dabei leitete Dr. Hatak die Teilnehmenden an, psychologische Kernelemente und Komplexität der eigenen Person zu verstehen und gab den Unternehmerinnen und Unternehmern hilfreiche Tools für erfolgreiches unternehmerisches Handeln an die Hand. Die Kombination von praktischen Erfahrungen und psychologischen Modellen, Instrumenten und fallbezogenen Learnings bot dabei Möglichkeiten sich selbst auf förderliche und hinderliche Faktoren der unternehmerischen Persönlichkeit und Handlung hin zu reflektieren.

Als Kontrastprogramm lud die Hypo Vorarlberg im Anschluss zum bereits traditionellen Überraschungsabend, der heuer im Bäumler Park Hohenems stattfand. Nach dem Besuch der faszinierenden Arche Noah Sammlung „Kunst & Natur“ im Bäumler Park Hohenems, fand der Abend abschließend bei einem gemeinsamen Abendessen vor Ort einen gelungenen Ausklang, den die  Teilnehmenden zum regen Austausch und für das Knüpfen neuer Kontakte nutzten.

Erfolgreiche Unternehmensführung

Am zweiten Seminartag legte Dr. Tobias Wolf, Dozent für Unternehmensführung, Strategie und Geschäftsmodelle der Universität St. Gallen und Mitbegründer des mehrfach ausgezeichneten Start-ups Online-Doctor AG, den Schwerpunkt vom Individuum auf die Organisation. Dabei war die Frage „Wie können wir etablierte Strukturen mit Aspekten von Start-ups ergänzen und authentisch anpassen, um bei gleichzeitiger Stabilität agil zu bleiben und sich dadurch besser an Kunden und Mitarbeitenden auszurichten?“ Kerninhalt des Tages. Dr. Wolf lenkte dabei den Fokus der Teilnehmenden darauf, das eigene Umfeld und die Veränderungen darin zu sehen, um rechtzeitig mögliche Chancen zu ergreifen und strategische Flexibilität, Agilität und Anpassungs- bzw. Wandlungsbereitschaft als Voraussetzung einer erfolgreichen Unternehmensführung in einer volatilen Welt zu erkennen.

Die zwei intensiven Akademie-Tage boten einmal mehr die wertvolle Chance, mit aktuellem theoretischen Input einen distanzierten Blick auf das eigene Unternehmen zu werfen und sich mit Gleichgesinnten aus verschiedenen Branchen auszutauschen.

Foto: Hypo Vorarlberg

Ihr Kontakt

Mag. (FH) Sabine Nigsch-Gaethke
Kommunikation & Marketing

Hypo-Passage 1
6900 Bregenz

+43 50 414-1000

Kontakt aufnehmen